Nach der Gründungsversammlung im Januar 1961 begann der Übungsbetrieb in Ermangelung einer Turnhalle provisorisch in den Kellerräumen des ehemaligen Rathauses in Werste, die Turnhalle wurde erst Ende 1961 fertig gestellt.

Unter anderem wurde auf die Turnerfamilie Friedel Wegener zurückgegriffen, der als „Vorturner“ die Turnabteilung übernahm und im Saal der Gaststätte Lomberg trainierte. Walter Lefenau, sen. (Gründungsmitglied mit seiner Frau Edith, Familie Heinz Rüter und u.a. auch Rudi und Anna Jeschny) übernahm später diese Aufgabe in den Kellerräumen des alten Rathauses.

Nach Fertigstellung der Turnhalle wurde das Angebot stetig erweitert, womit ein ständiges Wachsen der Mitgliederzahl einher ging: Kinderturnen, Frauengymnastik, Leichtathletik- und Trimm-Abteilung und vor allem Faustball- diese Abteilung machte im Schüler-, Jugend- und Seniorenbereich rasch Furore und konnte bis zu ihrer Auflösung Ende der 80er Jahre zahlreiche Erfolge (u.a. Deutscher Meister auf dem Feld und in der Halle) aufweisen.

Tischtennis, Eltern-Kindturnen, zwischenzeitlich Basketball, Konditionsgymnastik, eine starke Läufergruppe (ehemals Trimm-Abteilung) und Volleyball kamen im Laufe der Jahre hinzu und lockten viele neue Mitglieder an. Nordic-Walking, Karate, Rückenschule und Hip – Hop finden seit kurzem ebenso starken Zuspruch.

In allen Abteilungen, die an Wettkämpfen teilnahmen, sind auf der Grundlage kompetenter und engagierter Arbeit aller Übungsleiter zahlreiche Erfolge verbucht worden. Die Idee des Breitensports wurde dabei aber keineswegs vernachlässigt, sondern stets hoch gehalten!

Die TG Werste ist nach beschaulichen Anfängen zu einem der größten Vereine der Stadt gewachsen und hat sich auch außerhalb einen guten Namen erworben – dank aller Verantwortlichen und Aktiven.

Seit kurzem besteht ein Kooperationsvertrag mit dem Kindergarten in der Stüher Straße, dem unter anderem mit Hilfe der TG Werste vom LSB der Titel „Anerkannter Bewegungskindergarten“ verliehen wurde.

Eine 20jährige Traditionsveranstaltung der TG Werste zusammen mit dem Kanu-Verein in Werste – die Italienische Nacht – wurde inzwischen leider eingestellt, genauso wie die anfangs gut funktionierende Partnerschaft mit Crook/Wear Valley (England), die sich gegenwärtig nur noch auf wenige private Kontakte beschränkt

 

.

Geschichte
© 2009-2011